Artikel

Während sich samstags die Suhler U14 beim "Sunflex-Cup" in Hildburghausen bereits auf die neue Saison vorbereitete und in der Altersklasse der B-Juniorinnen einen beachtlichen 4. Platz bei 12 teilnehmenden Teams erspielen konnte, ging es am ersten Sonntag im Monat Juni für die U13 um nicht weniger als die Thüringer Landesmeisterschaft. Am Sportgymnasi-um Erfurt spielten die 3 Teams des VfB 91 Suhl im letzten Landesturnier der Saison um die Platzierungen, wobei 2 in der Finalrunde der leistungsstärksten A-Staffel um die Medaillen kämpften.

Suhl III (M. Werner, G. Benzinger, M. Gloyna, H. Lotter, S. Funk) konnten in der mittleren der drei Leistungsklassen, also Staffel B, diesmal keines der Spiele siegreich gestalten. Am En-de blieb Platz 10 für die Spielerinnen, für die es galt, möglichst viel Spielerfahrung zu sam-meln und sich im Wettkampf gegen andere Mädchen zu messen.

Suhl II (E. Schmidt, J. Müller, A. Scholz, E. Wirthwein, E. Mitulla, A. Krenz) wollte sich eben-so für die Mitteldeutsche Meisterschaft der U13 qualifizieren, wie das Team Suhl I (H. Böhm, S. Buchwald, T. Conrad, S. Straube, L. Hofmann, C. Bräuer); beide Mannschaften spielten zunächst gegeneinander und dann gegen die ersten Vertretungen des Geraer VC, SWE Vol-ley-Team Erfurt und den VC Gotha. Vorweg genommen: Den spannendsten Satz des Tages lieferten sich Suhl I und Suhl II gleich zu Beginn. Nach dem 29:27 für Suhl II schrillten im Lager der "Ersten" die Alarmglocken und fortan wurde wesentlich konzentrierter und angriffs-lustiger zu Werke gegangen, man trennte sich 1:1 nach Sätzen. Suhl II konnte in den ent-scheidenden Partien gegen Gotha und Erfurt zwar gut mithalten, nach Siegen vermochte man aber nicht zu greifen. Auch das 1:1 gegen Gera war am Ende zu wenig und hätte ein Sieg in zwei Sätzen sein können. Der wahrlich undankbare 4. Platz ließ den Traum an der Teilnahme bei der MDM in Suhl zerplatzen. Auch die Edelmetalle wurden an andere verteilt - schade, da war spielerisch mehr drin.

Der VfB Suhl hatte aber noch ein ganz heißes Eisen im Feuer: Suhl I machte mit Gotha und Gera kurzen Prozess und spielte somit in einem echten Finalspiel gegen Erfurt um Platz 1 und die goldenen Medaillen. Beide Seiten lieferten sich eine kämpferisch starke Partie, doch die spielerische Überlegenheit der jungen Suhlerinnen mussten alle Anwesenden neidlos anerkennen. Somit kürte Thüringen nach dem Landestitel der U12 in der Vorwoche an glei-cher Stelle die U13 des VfB zum Krösus im Bundesland.

"Leider haben wir die Chance nicht genutzt um beide Teams aufs Treppchen bringen zu können, aber mit der Goldmedaille sind wir alle glücklich und super Stolz", kommentierte der verantwortliche Trainer M. Pfeiffer und zwängte sich in das T-Shirt mit dem Schriftzug "Lan-desmeister 2013".

Am 22.06. wird damit die U13 des Suhler Nachwuchsvolleyball bei der Mitteldetuschen Meis-terschaft in der heimischen "Wolfsgrube" als Landesmeister auf weitere Titeljagd gehen, ehe ein Tag später die U12, ebenfalls als aktuell beste Mannschaft Thüringens, selbiges Unter-fangen angeht und den Heimbonus zur absoluten Krönung der Saison 2012/2013 nutzen will.