Artikel

Jubel über den Tageserfolg beim letzten VorrundenturnierDas Turnier der letzten Qualifikationsvorrunde für die Landesmeisterschaft der U16 weiblich konnten die Suhler Mädchen am 25.01.2015 in der heimischen Sporthalle „Reinhard Heß“ austragen und nutzten den Heimvorteil gekonnt aus. Im Finale in Gotha (08.03.) wird dann eine gemeinsame Suhler U16 um den Landesmeistertitel in den Wettstreit treten.

Nach Absage der Geraer VC auch in dieser Altersklasse, musste im Spielmodus ein bisschen improvisiert werden. Leider konnte der Staffelleiter und Landestrainer nicht helfend zur Seite stehen, wodurch Arbeit und Ideenfindung an den teilnehmenden Vereinen hängen blieb. Diese fanden dann eine Lösung und begannen mit dem Turnier. Das zweite U16-Team des VfB Suhl startete wenig inspiriert in die Partie gegen Sonneberg. Mit viel Glück wurde spät der Satzsieg mit 26:24 erreicht. Nach dem klaren Satzgewinn zum 2:0 ließen die Mädchen im dritten Pflichtsatz noch einmal gehörig schleifen und gaben einen Satz  ab, aber ein 2:1 Erfolg stand zu Buche. Gleich in der nächsten Begegnung das interessanteste Duell des Tages: VfB Suhl trifft auf VC Gotha. Mit viel Teamspirit und guter Mannschaftsleistung wurden hier alle drei Sätze zu Gunsten des VfB entschieden und der ärgste Konkurrent auf den Tagessieg bereits in der Gruppenphase besiegt. Da sich Gotha gegen die Sonneberger Mädchen durchsetze, folgte in der Abschlussrunde erneut das Aufeinandertreffen von Suhl und Gotha. Mit dem wohl schönsten Spiel des Tages war es erneut den Suhlerinnen vergönnt, als Sieger das Feld zu verlassen. Sowohl der erste Satz, der mit 25:23 knapp war, wobei Suhl erst spät den Rückstand aufholen konnte und vorbeizog, als auch der zweite Durchgang, der mit 25:20 schon etwas deutlicher gewonnen werden konnte, reichten um im Modus „zwei Gewinnsätze“ die Gothaer innen in die Schranken zu weisen. Somit bleibt ein schöner Erfolg zum U16 Vorrundenabschluss und die Gewissheit, dass auch die zweite und jüngere Mannschaft des VfB 91 Suhl in dieser Altersklasse im Freistaat überaus konkurrenzfähig ist.

Im Finale am 08. März in Gotha wird dann aus der spielenden und der im Finale bereits gesetzten Suhler Mannaschaft ein starkes VfB-Team entstehen, welches um den Landesmeistertitel mit den ebenfalls gesetzten Erfurterinnen spielt. Hinzu kommen die Teams VC Gotha, Sonneberger VC, Geraer VC, Schmalkalder und HSV Weimar.

 U16 II: E. Mitulla, J. Müller, N. Straube, A. Krenz, S. Straube, V. Riechert, T. Conrad