Artikel

Ein erfolgreiches Turnier spielten die Suhler U12-Spielerinnen vor heimischer Kulisse in der Reinhard-Hess-Sporthalle am 22.2.15 mit ihrem Trainer E. Knappe und konnten neben vielen Siegen mit Suhl I auch den Tagessieg bejubeln.

In der Leistungsklasse I (9 Mannschaften) erspielte sich Suhl I mit A. Vestner, L. Stark, M. Koch und L. Koch erstmalig den Turniersieg. Sie gewannen in ihrer Staffel B gegen Gotha I männlich mit 2:1 Sätzen und gegen Sonneberg II weiblich mit 2:0 Sätzen. In den Kreuzvergleichen spielten sie gegen den Staffelsieger A Schmalkalden männlich 2:0 und in einem echten Endspiel gegen den Turnierfavoriten (Staffelsieger C) Gotha I weiblich 2:1. Taktisch lösten die Suhlerinnen ihre Aufgabe hervorragend, obwohl das Arbeitsgespräch noch Mängel aufweist. Dabei sind die Aussichten für die Finalteilnahme am 6. Spieltag in Erfurt (14.06.15) recht positiv (Plätze 1 bis 6; Suhl I z.Zt. Platz 4).

Nicht so erfolgreich verlief das Turnier für Suhl V und Suhl III in der Leistungsklasse II. Während sich Suhl V mit S. Müller, P. Mitulla, S. Handner, K. Mark den 2.Staffelplatz erspielte, aber das Aufstiegsspiel in die LK I verpasste, konnte Suhl III mit L. Socher, M. Chudy, L. Mosich, E. Chejlawa die spielerischen Erwartungen nicht erfüllen. In ihrer Mannschaft gab es Abstimmungsschwierigkeiten und keiner konnte so richtig sein spielerisches Potential abrufen. Am Ende müssen sie in die Leistungsklasse III absteigen. Dabei verschlechtern sich ihre Chancen auf die Teilnahme am B- Finale am 14.06.2015.

In der Leistungsklasse III spielten mit Suhl IV (L. Reinsch, F. Schwinge, L. Geißler) und Suhl II (L. Czarnetzki, S. Raedler, L. Treybig) Spielerinnen, die durch viel Spielpraxis gegen ungefähr gleichstarke Gegnerinnen sich weiterentwickeln sollen. Ihre erreichten Spielergebnisse sind nicht überragend, aber die Tendenz zeigt nach oben. Ein konzentriertes Training wird sie weiter nach vorn bringen.

Ein DANKESCHÖN an die helfenden Eltern beim Spielfeldauf-bzw.- abbau, an die vier Mannschaftsbetreuer Koch, Raedler, Mark und Schmidt sowie an das Versorgungsteam Mitulla, Schwinge und Mark. DANK an die Schiedsrichter und ihre Leiter T. Berks u. F. Blaufuß. Besonders erfreut waren wir über die vielen Zuschauer (Eltern) und die Anwesenheit der Volleystars mit ihrem Trainerteam. Insgesamt waren wir Suhler ein guter Gastgeber und erhielten  dafür  auch von allen teilnehmenden Mannschaften ein Lob.