Artikel

Osterliche U12 des VfB SuhlIn der vorletzten Spielrunde vor dem großen Finale um die U12-Thüringenmeisterschaft ging es in  Sonneberg für die Suhler VfB-Mädchen um eine Verbesserung Ihrer Platzierungen. Sie sollten demonstrieren, dass sie unter Wettkampfbedingungen ihren Trainingsfleiss belohnen können. Saubere Anwendung der Volleyballtechniken, taktisch-kluges Verhalten beim Spielabschluss, wenig Eigenfehler und mannschaftlicher Teamgeist waren die Zielvorgaben ihres Trainers E. Knappe.

Das Turnier zeigte, dass die führenden Mannschaften eine geringe Eigenfehlerquote haben und im Spielabschluss durch Sprungabspiel große Wirkungen erreichen. Suhl I mit A. Vestner, L. Koch und M. Koch (leider war L. Stark kurzfristig erkrankt ) konnte die LK I verteidigen, aber durch zu viele Eigenfehler nicht an Boden gutmachen. Das  erste Spiel gegen Sonneberg I ging dadurch im Tiebreak mit 13:15 verloren, obwohl Suhl den technisch sauberen Volleyball spielte. Damit war die Finalrunde (Plätze 1–3) verspielt. Gegen Gotha II und Sonneberg IIIw konnte Suhl I jeweils mit 2:0 gewinnen und am Ende den 4. Gesamtplatz erreichen. Die Zielvorgabe wurde nur z.T.erfüllt.

Enttäuschend spielte Suhl V mit S. Müller, P. Mitulla u. L. Reinsch in der LK II. Sie verloren  ihre Spiele gegen Erfurt IIw, Erfurt Im und Gotha Im jeweils mit 0:2 und steigen damit in die LK III ab. Zielvorgabe nicht erfüllt, denn jetzt gerät auch die Teilnahme am B-Finale bei der Meisterschaft ins Wanken. Im Training sollte jetzt ernsthaft und konzentriert an der Fehlerbeseitigung gearbeitet werden. Noch ist nicht alles verloren!

In der LK III überraschte am meisten Suhl IV mit S. Handner, L. Geißler, H. Jäger und L. Treybig. Sie spielten im Rahmen ihrer technischen Mögllichkeiten sehr konzentriert und gewannen ihre Staffelspiele gegen Schmalkalden IIIw 2:1 und Erfurt IVw 2:0 und damit Staffelplatz 1. Im Finale um die Plätze 11 – 13 reichte die Konzentration nicht mehr und man verlor gegen die anderen Staffelsieger Erfurt III w und Gera I w mit 0:2. Der Staffelsieg berechtigt zum Aufstieg in die LK II. Glückwunsch!

Suhl II mit L. Czarnetzki, S. Raedler, E. Chejlawa und J. Stöckel erspielten sich den 2. Staffelplatz gegen Gera Iw 0:2, Erfurt Vw 2:0 und Erfurt IVw 2:0. Ein Erfolg, auf den man aufbauen kann.

Suhl III mit L.Socher, K. Mark und F. Schwinge erspielte sich ebenfalls den 2. Staffelplatz gegen Erfurt IIIw 0:2, Gera IIw 2:0 und Erfurt V 2:0. Sie konnten allerdings ihre spielerischen Möglichkeiten nicht voll ausschöpfen, da die mannschaftliche Geschlossenheit nicht intakt war. Daran muß gearbeitet werden. Ein noch besseres Ergebnis wäre möglich gewesen. Die Spielrunde in Sonneberg zeigte Stärken und Schwächen der Einzelspielerinnen auf, an deren Verbesserung bzw. Beseitigung bis zur letzten Vorrunde in Gera (10.5.) erfolgreich gearbeitet werden muß.

Ein Dank gilt den betreuenden Eltern für ihre moralische Unterstützung.