Artikel

Dennis und sein Team mit vollem Einsatz in AltenburgDie beiden U14-Teams reisten am Sonntag, den 24.01.2016, bereits um 7:00 Uhr ins „fernöstliche“ Altenburg ab. Größere Fahrprobleme gab es glücklicherweise nicht, so dass alle sicher in der Wenzelhalle ankamen. Ungeschlagen kehrten die U14-Mädchen nach Südthüringen zurück und haben die Finalteilnahme in der Tasche.

Suhl I (J. Anschütz, T. Conrad, R. Mai, J. Otto, S. Handner) wussten in ihrem ersten Spiel gegen den VC Hildburghäuser Land gleich mit einem 2:0 (25:16, 25:8) Sieg zu überzeugen. Das Team Suhl II (J. Rotter, L. Socher, L. Koch, A. Vestner, L. Stark) standen dem in Nichts nach und siegten ebenfalls deutlich 2:0 (25:11, 25:8) gegen den SV Eisfeld. Auch die beiden weiteren Vorrundenpartien gewannen die Suhler Mannschaften jeweils 2:0, die Erste schlug Schmalkalden, die Zweite Gera überraschenderweise punktgleich mit 25:19 und 25:14. Im letzten Überkreuzvergleich traf Suhl I auf den Dauerrivalen SWE VT Erfurt und schlug die Erfurterinnen glatt mit 2:0 (25:20, 25:16). An der blütenweißen Weste der Suhler U14 vermochte gegen Suhl II auch der Sonneberger VC nichts ändern. Äußert knappe Satzergebnisse von 25:23 und 25:21 belegen ein spannendes Spiel, doch die Suhler U14 schaffte die volle Ausbeute mit sechs Siegen aus sechs Spielen.

Der lange Trip nach Altenburg war also absolut lohnenswert. Somit steht der VfB Suhl auch dieses Jahr wieder mit mindestens einer Mannschaft im A-Finale und darf um die goldene Krone des Landesmeisters kämpfen. Bei Gelingen wäre es der vierte Landestitel in dieser Altersklasse in Folge für den VfB! Ein großer Dank geht an Fahrer und Betreuer Dennis Socher, der wiederholt große Unterstützung leistete.